Agrar DIN EN 15695

Kompetenz in der Landwirtschaft

Seit Mai 2010 ist die europaweite Norm EN 15695 in Kraft getreten, in der Fahrerkabinen von land- und forstwirtschaftlichen Traktoren und selbstfahrenden Pflanzenschutzgeräten nach Schutzklassen (Kabinenkategorien 1-4) eingeteilt werden.

Je nach Anwendung- und Belastungsfall stellt so die Norm 15695 sicher, dass der Fahrer bzw. Maschinenbediener in seiner Fahrerkabine gegen gesundheitliche Substanzen wie Stäube, Aerosole oder Gase geschützt ist.

Die DIN EN 15695 definiert vier Kabinenklassen:

Zu den geforderten Abnahmen nach der DIN EN 15695 bietet die RT Filtertechnik gesammelte Kompetenz in der Normumsetzung. Am Standort Friedrichshafen fokussiert sich die lokale Kompetenz in einem von TÜV NORD verifizierten Kabinenprüfstand nach DIN EN 15695-1. Alle in der Norm geforderten Produktmerkmale, zentral um die Kabineninnendrucküberwachung und Frischluftversorgung, werden bei RT objektiv und kundenneutral geprüft und ein abschließendes Prüfzeugnis nach Normvorgaben erstellt.

Hier lässt sich wahlweise auch das mit zertifizierten Filterelementen bestückte Filtersystem der RT verbauen und so die Entwicklungszeit beim Kunden um ein vielfaches verkürzen.

Kabinentest

Der abschließende Kabinentest nach DIN EN 15695 testet für die letzten beiden Kabinenstufen lediglich die Gesamtabscheideleistung nach Kategorie 3 (Aerosolabscheidung >98%).

Die Zertifizierung nach Kategorie 4 erfolgt auf Basis des Zyklohexangastestes. Hier ist besondere Sorgfalt bei der Auswahl der Lieferanten wichtig, um eine abschließend nach Kategorie 4 freigegebene Kabine zu erhalten.

Kabinenprüfstand bei RT Filtertechnik in Friedrichshafen